Grüne Energie im Homeoffice: ZUCKER. setzt auf Zimmerpflanzen

Grüne Energie im Homeoffice: ZUCKER. setzt auf Zimmerpflanzen
13. Januar 2022

Wir lieben unsere grünen Freunde, die Zimmerpflanzen. Klein und Groß zieren die Fensterbank, das Wohnzimmer und unser Homeoffice. Neben Monstera, Yucca-Palme, Strelitzie und Co. arbeitet es sich nachweislich noch besser. Zimmerpflanzen haben positive Effekte auf unser Wohlbefinden – das ist nichts Neues. Sie fördern darüber hinaus aber auch die Produktivität als Konzentrations-Booster und senken unser Stresslevel.

Unser Kunde Pflanzenfreude.de, eine Initiative des Blumenbüro Holland, hat dies mit einer repräsentativen Umfrage im Rahmen der „Danke Pflanzen“-Kampagne bestätigt. Das Ergebnis: Insbesondere Führungskräfte profitieren von der beruhigenden, motivierenden Wirkung unserer Lieblings-Mitbewohner:innen.

Pflanzenfreude.de führte die Umfrage im August 2021 zusammen mit YouGov Deutschland durch. Die Mehrheit (62%) der insgesamt 1.002 befragten Personen über 18 Jahren schwört auf die grünen Kolleg:innen im Homeoffice und hat mindestens eine Pflanze im heimischen Arbeitszimmer, sei es aus ästhetischen, gesundheitlichen oder sozialen Gründen: Fast alle Pflanzenbesitzer:innen finden einen Arbeitsplatz mit Pflanzen schöner (93%), vier von fünfen fühlen sich mit ihnen zudem gesünder (84%) und allgemein zufriedener und glücklicher (78%). Mehr als die Hälfte gab darüber hinaus an, sich in Präsenz der Zimmerpflanze(n) produktiver (51%), konzentrierter (50%) und weniger gestresst (56%) zu fühlen. Das Ergebnis zeichnet sich besonders stark bei Befragten in Führungspositionen ab. Insgesamt 61% der befragten Führungskräfte, die mindestens eine Zimmerpflanze besitzen, gaben an, in Anwesenheit der grünen Kolleg:innen produktiver zu sein. Bei den befragten Personen ohne Führungsverantwortung stimmten hingegen „nur“ 39% der Aussage zu.

Zudem können die Pflanzen soziale Funktionen übernehmen. Jede:r Zweite (48%) der befragten Zimmerpflanzenbesitzer:innen fühlt sich ihretwegen weniger einsam. Jede:r Vierte (26%) vermisst die grünen Alltagsbegleiter:innen im Urlaub sogar mehr als die Kolleg:innen. Das muss Liebe sein!

Aus der Umfrage lässt sich sogar eine Parallele zwischen dem Trend zum Homeoffice und dem Trend zur Zimmerpflanze ableiten. Jede:r vierte Befragte hat seit der Arbeit im Homeoffice mehr Zimmerpflanzen gekauft als zuvor. Dem können wir uns nur anschließen…

Wer sich für das neue Jahr vorgenommen hat, produktiver zu sein, ist mit der Anschaffung einer neuen Zimmerpflanze also bestens beraten!